Archiv für den Monat Mai 2009

God, it is good

spektor

Obwohl ich ein beinharter Atheist bin, habe ich einen soft spot für religiöse Lieder. Gerne bin ich down mit Sufjan Stevens oder 16 Horsepower, obwohl ich ihren Glauben nicht teile, ja, sogar ablehne. Ich kann mir das auch nicht erklären. Ebenfalls einen soft spot habe ich für schöne Frauen, die herzzereißende Lieder singen, was sicher weitaus weniger verwunderlich ist. Womit wir bei Regina Spektor wären. Es gibt jetzt ein Video zu ihrem Song „Laughing With“, der, nun ja, religiös und herzzerreißend ist. Play it, Regina.

Advertisements

Du bist, was du isst. Echt jetzt.

kühlschrank3

kühlschrank2

kühlschrank1

Das GOOD Magazine bietet uns diese und noch weitere Einblicke in die Kühlschränke fremder Leute. Mich faszinieren die Bilder, weil ich das Gefühl habe, so auch ein bisschen in die Seelen der Besitzer blicken zu können. Offenbar trifft das Sprichwort, dass man ist, was man isst, wirklich zu; wenn auch auf eine völlig andere Weise, als es der Erfinder des Spruchs sich gedacht hat. Ihr könnt ja mal versuchen, diese drei Personen ihren Kühlschränken zuzuordnen: ein ehemaliger Kriegsgefangener, ein menschenscheuer Botaniker und ein Barkeeper, der nachts arbeitet und tagsüber schläft.

(via Macadelic)

Imitationen

Morgen erscheint „Wall Of Arms“, das zweite Album der Maccabees. So sieht es aus:

The Maccabees - Wall Of Arms  (2009)

Und woran erinnert uns das? Genau:

Pulp

Aber das nur am Rande. Eigentlich will ich nur den Blogeintrag etwas strecken, weil ich so gar keine Lust habe, einen Haufen Text zu produzieren. Also, in aller Kürze: Die Maccabees sind super. Hier ist das Video zur Spitzensingle „Love You Better“:

PorNo! (PorYes würde ja auch doof klingen)

Tzz. Schweinkram, nichts als Schweinkram, dieses Internet. Da habe ich schon alle Seiten außer Yahoo und Wikipedia gesperrt, um meine sittliche Unversehrtheit zu gewährleisten und dann entdecke ich gestern abend das hier. Jetzt tut  mir der Nacken weh, weil ich die ganze Nacht nicht mit dem Kopfschütteln aufhören konnte. Gott sei Dank war es mir möglich, meine moralische Festigkeit wieder herzustellen, indem ich mir diese 10 Antipornografie-Spots ansah. Und du, lieber Leser machst das besser auch. Oben habe ich schonmal den besten für dich ausgesucht.

Fast Food Nation

ronaldmchummer

Was ist denn da passiert?! Größenwahn galore, oder wie?! Was kommt als nächstes? Ein Restaurant an jeder Ecke, um alle Menschen fettzumästen? In Polen einmarschieren? Hier findest du die Antwort.