And the winner is…

winner

… das Quengelexemplar. Ich freue mich sehr! Andererseits wäre es doch ein bisschen merkwürdig, jetzt eine Laudatio auf mich selber zu schreiben. Also will ich doch lieber euch loben, liebe Leser, die ihr so zahlreich abgestimmt habt! Ich bin völlig überwältigt über die vielen positiven Reaktionen auf meine kleine Aktion. Außerdem gilt mein Dank Elbpoet, mit dem ich unbedingt bald ein Bier trinken gehen muss.

Leider gab es, gelinde gesagt, kleinere Probleme bei der Abstimmung, weswegen der Voting-Vorgang mehrmals während der 24 Stunden modifiziert werden musste. Sehr ärgerlich! Nicht nur hier wird sich fürs nächste Mal einiges ändern müssen. Seid gespannt: große Neuerungen zeichnen sich ab!

Schaltet also auch beim nächste Mal wieder ein, wenn es heißt:

Die große Quengelexemplar-Poetry-Challenge!

Advertisements

8 Gedanken zu „And the winner is…

  1. Dominik sagt:

    Twitter, Slam und Poesie
    Ja so etwas sah ich vorher noch nie.
    Brilliant die Idee, sie war einfach da,
    in Worte gefasst vom Quengelexemplar.

    „Worte, ich brauche Worte!“ es schrie,
    fünf an der Zahl bekam es, doch wie
    sollte es sie nur zusammensetzen?
    Die Worte zu Poesie vernetzen?

    Doch dank seiner vielen, verbund’nen Synapsen
    und natürlich dank diverser Katzen
    strickte es Wort um Wort zum Gedicht
    Gehört hat man nie „Gefällt mir aber nicht!“

    Da ließ mein Hirn sich in böser Häme
    ein Wort einfallen, damit es sich gräme.
    Dies‘ Wort, das war nicht irgendeins
    Nein dieses Wort, ja das war meins!

    Und was für ein Wort war’s, fies und gemein.
    „Supercalifragilistischexpialigorisch“ sollte es sein.
    Frohen Mutes machte es sich ‚ran.
    Ein schönes Gedicht sogar herauskam.

    So komm ich nun daher um zu gratulieren,
    um meinen Respekt hier zu kommunizieren.
    Gedichte schriebt ihr, beide sind echt toll,
    „Mehr davon bitte!“ endet mein Protokoll.

    Schön gemacht 😉

  2. Dominik sagt:

    Hm. Wenn Bedarf besteht könnte ich hier in die Kommentare mal n paar Gedichte/Prosa hauen die ich mal erstellt habe 🙂 Würde mich mal interessieren was du/ihr davon haltet 😉

    • quengelexemplar sagt:

      Klar, mach ruhig. Ich werde dir gerne meine Meinung dazu sagen. Allerdings gibt’s natürlich auch bessere Möglichkeiten, deine Sachen mal anzutesten. Ich bin beispielweise schon seit Jahren bei der Literaturseite keinverlag.de angemeldet. Kann ich dir wärmstens empfehlen! Oder mach doch dein eigenes Blog. Nimmt gar nicht sooo viel Zeit in Anspruch. Ich kann dich dann auch gerne verlinken, wenn du magst. 🙂

      • Dominik sagt:

        Ach, mein eigenes Blog… gab es schonmal, hab aber bewusst dank Unkreativität damit aufgehört 😉 Wollte mir in den Semesterferien aber nochmal ein Design überlegen und ein neues Blog anfangen. Mal schauen was aus der Idee wird.

        Hab mich jetzt mal bei keinverlag.de angemeldet – username Pinguwien. Kannst ja mal vorbeischauen 🙂 Ich trag da gerade die Gedichte ein.

      • quengelexemplar sagt:

        Werde ich machen. Aber erst morgen. Mit heute bin ich sowas von fertig… 🙂

  3. […] HIER GEHT ES ZUM ERGEBNIS! […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: